Download  |  Kontakt  |  Anfahrt  |  Login/Status    
  deutsch      english     
Startseite / Veranstaltungen / Grazer Holzbau-Fachtagungen

Grazer Holzbau-Seminare

Grazer Holzbau-Workshops

Grazer Holzbau-Fachtagungen

Zimmermeisterseminar


9. Grazer Holzbau-Fachtagung (9. GraHFT'11): Außergewöhnliche Einwirkung -Erdbeben- im Holzbau


 

Die 9. Gazer Holzbau-Fachtagung beschäftigte sich mit dem Thema "Außergewöhnliche Einwirkung - Erdbeben - im Holzbau". Die Tagung beschäftigte sich sowohl auf Basis von wissenschaftlichen als auch praxisnahen Vorträgen mit dem Thema "Erdbeben". Ausgehend von den normativen Grundlagen über deren Anwendungen in der Praxis bis hin zu Modellansätzen und Versuchsreihen von zyklisch beanspruchten Verbindungen wurde das Thema ausführlich behandelt.

Der Tagungsband der 9. GraHFT'11 ist am Institut für Holzbau und Holztechnologie bzw. unter office@lignum.tugraz.at zu beziehen.



2. Grazer Holzbau-Sonderfachtagung (2. GraHSoFT'11): Historisch wertvolle Dachwerke in UNESCO-Weltkulturerbe-Zone


 

Die 2. Gazer Holzbau-Sonderfachtagung beschäftigte sich mit dem Thema "Historisch wertvolle Dachwerke in UNESCO-Weltkulturerbe-Zone". Die Tagung versuchte einen großen Bogen zu spannen, beginnend von Fragestellungen betreffend der Aufgaben und Wertmaßstäbe im Denkmalschutz, über die Bauforschung, zahlreichen Bestands- und Schadensanalysen historischer Dachwerke bis hin zur Ausführung von Instandsetzungskonzepten in Österreich und Deutschland. Zudem wurden zimmermanns- und ingenieurmäßige Musterdetaillösungen für die Instandsetzung historischer Dachwerke erläutert und auf deren Bemessung eingegangen.

Der Tagungsband der 2. GraHSoFT'11 ist am Institut für Holzbau und Holztechnologie bzw. unter office@lignum.tugraz.at zu beziehen.



8. Grazer Holzbau-Fachtagung (8. GraHFT'09): Bestandsanalyse und Instandhaltung von Holzkonstruktionen


 

Die 8. Gazer Holzbau-Fachtagung beschäftigte sich mit dem Thema "Bestandsanalyse und Instandhaltung von Holzkonstruktionen" und versuchte einen großen
Bogen zu spannen, beginnend von Fragestellungen betreffend der Wertmaßstäbe im Denkmalschutz, über Normenregelungen, Bestands- und Schadensanalysen bis hin zu Nutzungsmöglichkeiten von Dachräumen in
der Altstadt. Dabei wurden konkrete Lösungsmöglichkeiten einer zimmermanns- und ingenieurmäßigen Vorgehensweise im Rahmen der Ertüchtigung eines Bestandes an zahlreichen Beispielen angesprochen.

Der Tagungsband der 8. GraHFT'09 ist am Institut für Holzbau und Holztechnologie bzw. unter office@lignum.tugraz.at zu beziehen.



1. Grazer Holzbau-Sonderfachtagung (1. GraHSoFT'08): Baukunst mit Flächen aus Holz


 


Die 1. Grazer Holzbau-Sonderfachtagung befasste sich mit der Baukunst mit Flächen aus Holz und hier im Speziellen mit der Architektur, dem Engineering und der Produktion von Brettsperrholz.
Nach einer Einführung in die Thematik der Architektur der Fläche in Geschichte und Gegenwart zeigten sechs namhafte Brettsperrholzhersteller ihr Produkt und seine Anwendung in der Baupraxis. Es wurde auf die Herstellung bzw. die besonderen Eigenschaften des Produktes eines jeden einzelnen Herstellers sowie auf realisierte Bauten in statischer und architektonischer Sicht eingegangen. Den Abschluss bildete ein Bericht aus der denk.werk.statt.bsp der TU Graz über den Schwerpunkt "BSP" und die damit verbundenen getätigten Arbeiten, wie z.B. ein Bemessungstool für Brettsperrholz, welches dem Anwender als Hilfestellung bei der Bemessung dienen soll.

Die Zusammenfassung der Tagungsbeiträge stehen unter folgendem Link zum Download bereit:
>> Zusammenfassung der Tagungsbeiträge (35 Mb)

Bilder zu Veranstaltung sind hier zu sehen.



7. Grazer Holzbau-Fachtagung (7. GraHFT'08): Modellbildung für Produkte und Konstruktionen aus Holz



 

Die 7. Grazer Holzbau-Fachtagung befasste sich mit der Modellbildung für Produkte und Konstruktionen aus Holz sowie mit der Bedeutung von Simulation und Experiment.
Nach einer theoretischen Einführung in die Thematik System und Modell, folgte eine Darstellung der verschiedenen Skalenebenen in der Materialstruktur Holz in Verbindung mit der Anwendung von Modellansätzen. Nach der Erläuterung von Modellbildungen für Duo-, Trio- und Quattrobalken, BSH und BSP, konnte dem interessierten Publikum die Modellunsicherheit im semi-probabilistischen Sicherheitskonzept näher gebracht werden. Den Abschluss bildeten Beiträge zum Thema der Modellbildung für den praxisnahen Holzbau.


Der Tagungsband der 7. GraHFT'08 ist am Institut für Holzbau und Holztechnologie bzw. unter office@lignum.tugraz.at zu beziehen.



6. Grazer Holzbau-Fachtagung (6. GraHFT'07): Verbindungstechnik im Ingenieurholzbau



 

Die 6. Grazer Holzbau-Fachtagung befasste sich mit der Verbindungstechnik im Ingenieurholzbau, wobei insbesondere auf die innovativen Technologien mit Schrauben und eingeklebten Stahlstangen eingegangen wurde. So reichte der Inhalt von den Grundlagen über das Kurz- und Langzeitverhalten bis hin zum Einsatz von (vorwiegend selbstbohrenden) Holzschrauben in der Praxis. Zudem wurden Hersteller eingeladen, über ihre Produktinnovationen zu berichten.


Tagungsband (14MB)

oder Bezug unter office@lignum.tugraz.at



5. Grazer Holzbau-Fachtagung (5. GraHFT'06): Brettsperrholz - Ein Blick auf Forschung und Entwicklung



 

Die 5. Grazer Holzbau-Fachtagung befasste sich mit dem Produkt „Brettsperrholz“, welches durch das Bauen mit flächenhaften und großformatigen Elementen, auch als Holz-Massivbauweise bekannt, eine konkurrenzfähige Alternative zu den bekannten Massivbauweisen mit Ziegel und Beton darstellt. Die vorgestellten Beiträge beinhalteten Themen zur Grundlagenforschung, zu Regelungen in Normen und Zulassungen, zur Versuchstechnik für die Bestimmung mechanischer Kenngrößen, zur Verbindungstechnik sowie zu bauphysikalischen Aspekten und der Anwendung im Holzbau.


Tagungsband (6,3MB)



4. Grazer Holzbau-Fachtagung (4. GraHFT'00): Sortierung und Festigkeit – Maschinelle Festigkeitssortierung



 

Die 4. Grazer Holzbau-Fachtagung informierte über den Entwicklungsstand sowie die neuen Erkenntnisse im Bereich der maschinellen Festigkeitssortierung basierend auf berührungslosen Sortiereinheiten. Beginnend mit der Rundholzsortierung mittels CT wurde neben den Möglichkeiten der Röntgentechnologie die Nutzung optoelektronischer Sortiereinheiten zur Erfassung von Sortiermerkmalen von Schnittholz dargestellt.



3. Grazer Holzbau-Fachtagung (3. GraHFT'98): Sortierung & Festigkeit – Sortierprojekt S13



 

Die 3. Grazer Holzbau-Fachtagung aus der Reihe „Sortierung & Festigkeit“ widmete sich dem Vollholz und hier im Speziellen der Vorstellung des FFF-Sortierprojekts „S13“, aus welchem neue Erkenntnisse betreffend der Festigkeits- und der Erscheinungssortierung von S13 hervorgingen. Dem Produzenten und Anwender des Bauproduktes „Vollholz“ wurden hilfreiche Informationen bezüglich der Qualitätssicherung, Normen und Richtlinien zur Verfügung gestellt.



2. Grazer Holzbau-Fachtagung (2. GraHFT'97): Sortierung & Festigkeit – Vom Brett zum Brettschichtholz



 

Die 2. Grazer Holzbau-Fachtagung stand wieder unter dem Motto „Sortierung & Festigkeit“ und widmete sich speziell der Thematik des Brettschichtholzes. Es erfolgte eine Darlegung der Marktsituation bzw. eine Erläuterung des Produkts speziell für den Hersteller. Zusätzlich wurden Vergleiche unterschiedlicher Normenwerke aus Amerika, Japan und Europa aufgezeigt sowie Vorschläge zur Bemessung aufgezeigt.



1. Grazer Holzbau-Fachtagung (1. GraHFT'95): Sortierung und Festigkeit



 

Die 1. Grazer Holzbau-Fachtagung der Reihe „Sortierung & Festigkeit“ behandelte die zu diesem Zeitpunkt „neue“ Thematik der maschinellen Festigkeitssortierung, den daraus abzuleitenden Festigkeitsklassen für Schnittholz (C14 bis C40) sowie die Einführung der Brettschichtholzfestigkeitsklassen GL24-36. Des Weiteren erfolgte die Präsentation des FFF-Forschungsprojektes Entwicklung leistungsfähiger Holzleimbauteile durch den Einsatz von maschinell festigkeitssortiertem Holz.



[Zurück]